Referenzen

Verteilrohrleitung Hochdruckwasserkraftwerk – Engineering (2018)
Auftraggeber: Kremsmüller Industrieanlagenbau KG

Engineering der neu zu errichtenden Verteilrohrleitung für das bestehende Kraftwerk Gampadels Unterstufe der illwerke vkw sowie die numerische Fluiddynamik der Abzweigerstücke.
Eine besondere Herausforderung war die Konstruktion sowie der Nachweis der beiden Abzweigerstücke mit einem Eingangsdurchmesser von ca. 1 m ohne Versteifungsbleche (Sichel) um aufwendige Schweißnaht-Geometrien zu vermeiden. Die Auslegung erfolgte für einen Bemessungsdruck von 690 mWs.

  • Konstruktion und Bemessung der Abzweiger (ohne Sichel)
  • Bemessung der Verteilrohrleitung und Einbauteile nach gängigen Regelwerken der Technik
  • statische Bemessung für Betriebs-, Ausnahme und Katastrophenlastfälle
  • zyklische Bemessung nach Eurocode (Dauerfestigkeit)
  • CFD-Simulation der Abzweiger (Verlustrechnung der Verteilrohrleitung abhängig von der Strömungsaufteilung)
  • Nachweise für das Mannloch, Einschweißteile, Schubringe und Flanschverbindungen

Beratung und Messauswertung von Bruchmechanikprüfungen – vamIBK (laufend)

Im Zuge von Werkstoffuntersuchungen (Bruchmechanik, Risswachstum, etc.) beraten wir die vamIBK unter der Leitung von Ing. Anton Raß bei der Auswertung und Aufbereitung der Messergebnisse der zerstörenden Prüfung von Metallproben laufend.

  • statische Bruchmechanik
  • zyklische Bruchmechanik (Risswachstum)
  • 3-Punkt Biegeproben
  • Zugprüfungen
  • Schliffbilder

Zustandsbeurteilung Druckrohrleitungen KW Vomperbach (2018)

Die Stadtwerke Schwaz GmbH betreibt das Kraftwerk Vomperbach mit 2 Oberstufen und einer Unterstufe. Alle drei Rohrleitungen wurden von Team H2 innen und außen auf Korrosionsschutzstellen untersucht. Dabei wurden folgende Tests durchgeführt:

  • Gitterschnitt
  • Wandstärkemessungen
  • Schichtstärkemessungen
  • chemische Analyse der Beschichtungsstoffe
  • Sichtprüfung

Als Ergebnis liefert Team H2 eine Zustandsbeurteilung sowie ein Konzpet zur Sanierung der Druckrorhleitungen.

DMS-Messung Druckprobe Verteilrohrleitung (2018)
Auftraggeber: Kremsmüler Industrieanlagenbau KG

Während der Druckprobe der neuen Verteilrohrleitung des Kraftwerkes Gampadels Unterstufe der illwerke vkw applizierte Team H2 insgesamt 19 Dehnmessstreifen mit 41 Messachsen zur Messung der Dehnungen und Spannungen. Vor allem die druckwasserdichte Anbringung der 12 DMS mit 26 Messachsen auf der Innenseite der Verteilrohrleitung, sowie die Kabeldurchführung beim unter 70 bar Druck stehenden Rohr stellten eine große Herausforderung dar. Durch einen eigens angefertigten Probebehälter konnte die Messtechnik unter 100 bar Druck mehrmals getestet und verifiziert werden. Die Messung wurde ohne Ausfälle durchgeführt und zeigte ein sehr gute Vergleichbarkeit mit den berechneten Werten.

  • 12 innenliegende DMS mit 26 Messachsen unter Wasserdruck
  • 7 außenliegende DMS mit 15 Messachsen
  • 1 Druckmessstelle
  • 2 Temperaturmessstelle

CFD und FEM für eine Surfwelle an der Traun (2019)
Auftraggeber: Braun Maschinenfabrik GmbH

Im Zuge eines nicht alltäglichen Projektes der Firma Braun Maschinenfabrik GmbH wurde Team H2 mit der numerischen Simulation der Strömung über eine wellenerzeugende Stahlstruktur (CFD) beauftragt. Die Ausprägung der Welle, welche im Ausbau als stationäre Surfwelle Besucher begeistern soll, wurde bei unterschiedlichen Durchflüssen, Pegelständen und Stellungen der Stauklappen untersucht. Anschließend wurden die sich ergebenden Drücke auf die Stahlstruktur aufgeprägt um die Belastungen und Lagerkräfte für die Auslegung zu berechnen.

  • CFD – Simulation Surfwelle bei unterschiedlichen Stellungen und Pegelständen
  • Fluid-Struktur Interaktion (CFD->FEM) zur Berechnung der Bauteilspannungen und Lagerkräfte